TV-Obergrombach und TSV Untergrombach gehen mit Wettkampfgemeinschaft an den Start

Die Turnvereine Obergrombach und Untergrombach gehen gemeinsame Wege. Mit der Gründung einer Wettkampfgemeinschaft (WKG) wollen wir vor allem unseren Nachwuchsturnern die Möglichkeit bieten, Wettkampferfahrung zu sammeln und sich weiter zu entwickeln. Unterstützt werden Sie  dabei von erfahrenen Turnern insbesondere aus Obergrombach.

Die Gründung der WKG fand schon letztes Jahr statt. Seit dem unterstützen sich beide Mannschaften im Training, wobei beide Seiten vom regen Austausch bereits jetzt schon stark profitieren. Langfristig besteht auch für die Untergrombacher Turner die Möglichkeit sich mit guten Leistungen in die 1. Mannschaft des TV-Obergrombach hinein zu turnen. Bereits jetzt ist dort mit Jonas Biedermann ein Untergrombacher ein wertvoller Turner.

Vom TV-Obergrombacher turnen Benedikt Becker, Andreas Gaugenrieder, Marius Korad, Philipp Konrad, Jörg Stich und Vincent Windisch. Vom TSV Untergrombach  sind Simon Biedermann, Phillipp Bieringer, Jan Blache, Rouven Habitzreither, Daniel Lauber und Christian Modery mit in der Mannschaft.

Betreut wird die Mannschaft von Jonas und Peter Biedermann. Kampfrichter sind Aaron Schührer, Michael Köhler, Till Mettler, Johannes Speck und Dominik Hartfelder.

Die WKG geht in der Bezirksklasse Nord des Badischen Turnerbundes an den Start.  Den Wettkämpfen an sich wird es dabei nicht an der gewohnten Qualität mangeln. Dies hat sich bei einem Testwettkampf diese Woche gezeigt.

Die Heimwettkämpfe finden in Untergrombach und Obergrombach statt. Wir turnen am:

11.05.  Beginn 11.00 in der Bundschuhhalle gegen die SG Kircheim

08.06. Beginn 15.00 in der TVO Halle gegen die WKG Ersingen/Huchenfeld

15.06.20  Beginn 15.00 in der TVO Halle gegen den TV Bretten

Wir hoffen am Samstag um 11.00 auf ein großes Publikum welches unsere Jungs anfeuert. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Kommt vorbei und unterstützt unsere Turner und zeigt wie besonders Heimwettkämpfe sein können.

TSV Turnschüler sehr erfolgreich

Bei den diesjährigen Gaujugendbestenkämpfe, welche in der Bundschuhhalle durchgeführt worden sind, waren unsere Schüler mit vier 1. Plätzen sehr erfolgreich.
Obwohl es immer weniger teilnehmende Mannschaften gibt blieben immerhin die Kontrahenten mit denen wir auch früher um den Sieg gerungen haben.

Unsere Schüler E-Mannschaft in der Besetzung Samuel Werner, Samuel Böser, Anton Zöller, Nick Hornberger und Benedikt Huber wurden mit 3,10 Pkt. Vorsprung erster vor dem TV Philippsburg. Bester Turner war Benedikt Huber mit 79,10 Pkt.

Bei den Schüler D waren nur unsere Jungs am Start. Diese turnten aber sehr stark. Wir traten mit Marlon Schöne, Josha Frevele, Florian Seibel, Mattis Schmitt und Carl Heingärtner. Stärkster Turner war Carl mit 86,50 Pkt.

Unsere Schüler C-Mannschaft war leider durch verschiedene Gründe stark geschwächt. Am Ende musste man den Jungs aus Philippsburg den Vortritt lassen. Immerhin konnten trotzdem die Obergrombacher Turner geschlagen werden. Bester Einzelturner war aus unserer Mannschaft Michael Wagner mit 88,60 Pkt.

In der Jugend waren wir auch ohne Gegner. Unsere Turner Christian Modery, Elias Brinster, Rafael Meier, Philipp Bieringer und Rouven Habitzreither erturnten sich 290.70 Pkt. Es wird sich bei den Bezirkswettkämpfen zeigen was diese Punktzahl wert ist.

Eine Mannschaft des TSV turnte in der Gauklasse und besiegte dort die Buben aus Obergrombach deutlich mit fast 4 Pkt. Vorsprung. Für uns turnten Louis Stiebritz, Ben Lumpp, Jakob Huber und Moritz Raupp. Dieser gewann auch die Einzelwertung.

Vielen Dank auch unserem Bewirtungsteam um Sandra, unseren Kampfrichtern und Betreuern ohne die so ein Wettkampf nicht durchgeführt werden könnte.

Erfolgreiche Premiere für „Eltern-Kind-Meisterschaft“

Am 22.10.2023 fanden in der Bundschuhhalle in Untergrombach zum ersten Mal die „Eltern-Kind-Vereinsmeisterschaften“ des TSV Untergrombach statt.
Rund 50 Eltern-Kind-Paare versammelten sich am Sonntagmorgen ab 09:30 Uhr in der Bundschuhhalle, um sich gemeinsam mit Eltern-Kind-Trainerin Tanja Hoffmann zu den Klängen von „Theo Theo“ warmzumachen.
Im Anschluss erklärte Eltern-Kind-Trainer Clemens Kussmann den Ablauf, nach welchem die Übungen des Bewegungspass-bw durchgeführt wurden. Bei den zwei- bis vierjährigen Kindern ging es darum, an jeder der neun Stationen mindestens eine der vier möglichen Übungen zu zeigen. Bei den älteren Kindern der Trainer Marcel Huber und Dominik Ripp gab es an jeder Station Punkte, die sich mit steigendem Schwierigkeitsgrad jeweils erhöhten. Aufgrund des großen Andrangs wurden spontan noch weitere Helfer für die Stationen akquiriert und eingewiesen. Gegen 11 Uhr, mit einer halben Stunde Verspätung, war der Wettkampf geschafft. Die Kinder durften sich dann, gegen Vorlage des ausgefüllten Laufzettels, eine Medaille und die Größeren auch eine Urkunde abholen.
Im Anschluss fanden die TSV-Vereinsmeisterschaften statt; im Tischtennis unter der Leitung von Karin Schwarz, in der Leichtathletik der Gruppe von Jens Heinrichs sowie im Turnen der Gruppen von Peter Biedermann und Marion Kuchta.
Das Resultat der Eltern-Kind-Vereinsmeisterschaften waren stolze und glückliche Kinder und damit ein voller Erfolg.
Danke an die vielen (auch spontanen) Helfer der Wettkämpfe; der, wie immer, herausragenden Bewirtung, organisiert von Sandra Biedermann und ihren Helferinnen und Helfern sowie der Steuerkanzlei Kussmann für die Stiftung der Medaillen.

Zeig was Du kannst Übung

Zeig was Du kannst Übung

Slalomparcour

Slalomparcour

Wälzen in zwei Richtungen

Wälzen in zwei Richtungen

Vorständin und Verkaufshelfer an der Kuchentheke

Vorständin und Verkaufshelfer an der Kuchentheke

Zwei Erste Plätze in der Gauklasse bei den TuJu-Bestenkämpfen

Bei den Turnerjugendbestenkämpfen des Kraichturngaus Bruchsal traten wir auch in der Gauklasse mit insgesamt 3 Mannschaften an.

In dieser Wettkampfklasse traten wir mit Schülern an welche noch nie einen Wettkampf geturnt haben. Die meisten sind auch noch nicht lange im Geräteturnen. Im Training konnte man beobachten, dass alle Jungs in den letzten Wochen Ihre Leistungen deutlich gesteigert haben. Im Wettkampf galt es dies zu bestätigen.

Leider hatten wir in 2 Wettkampfklassen keine Gegner und wurden somit automatisch 1.Sieger. Dies schmälert aber die Leistung unserer Schüler nicht. Erstmals seit Jahren hatten wir wieder eine Mannschaft bei den Schülern F. Mit riesiger Begeisterung gingen die 4 Jungs an die Geräte und turnten Ihre
Übungen trotz der Aufregung gut durch. Bester Turner war Nick Hornberger mit 45,00 Pkt, gefolgt von Samuel Werner mit 44,40 Pkt., Anton Zöller und Samuel Böser folgten mit 42,100 Pkt. bzw. 41,100 Pkt.

Bei den Schülern E traten wir mit Josha Frevele, Benedikt Huber, Clemens Lengle und Samuel Rempel an. Bester Turner unserer Jungs war an diesem Tag Josha mit 47,6 Pkt.

Bei den Schülern D mussten unsere Jungs gegen Gegner antreten welche schon mehrere Jahre turnen. Weiher und Obergrombach waren zu stark für uns. Den TV Philippsburg konnten wir aber schlagen. Bester unserer Schüler war überraschend Jano Stephan dicht gefolgt von Jakob Huber, Philip Schäfer, Louis Stiebritz und Philipp Reiswich.

Nicht hoch genug einzuschätzen ist die Leistung der Übungsleiter des TSV. Unter den 13 angetretenen Mannschaften waren 6 vom TSV. Dies sieht man auch daran, dass Kinder aus Heidelsheim, Gondelsheim, Bruchsal und Büchenau zum TSV kommen.

Vier Mal erster bei TuJu-Bestenkämpfen

Endlich nach Corona wieder Wettkämpfe. Bei den Turnerjugendbestenkämpfen des Kraichturngau hatten die Turner des TSV Untergrombach gleich 6 Mannschaften gemeldet. Allerdings traten insgesamt nur 13 Mannschaften an, weshalb wir teilweise keine Gegner hatten. Das unterstreicht aber um so mehr die derzeit gute Arbeit der Trainer des TSV. Selbst aus Gondelsheim zieht es Kinder zu uns.

In der Bezirksklasse hatten wir 3 Mannschaften am Start. Die Schüler D hatten es einfach, da sie keinen Gegner hatten. Bester Turner des TSV waren Carl Heingärtner mit 54,00 Pkt. gefolgt von Mattis Schmitt mit 52,80 Pkt. Silas Johannsen, Florian Seibel und Emilio Köcher müssen sich bis zu den Bezirkswettkämpfen noch etwas steigern.

Bei den Schülern C war leider Samuel Pichler nicht dabei. Gegen starke Philippsburger verloren wir am Ende mit 166,00 : 164,20 Pkt. Mal sehen ob wir das bei den Bezirkswettkämpfen nicht drehen können. Wir stellten mit Michael Wagner mit 56,00 Punkten den Einzelsieger. Aber auch Matteo Baumgärtner, Tim Snastin und Louis Weber zeigten gute Leistungen. Leider hatte auch unsere Jugendmannschaft keinen Gegner. Also galt es sich schon etwas vorzubereiten auf die Bezirkswettkämpfe. Dort gibt es sicherlich Gegner.

Insbesondere am Pauschenpferd und Sprung waren wir stark. Das Bodenturnen ist noch ausbaufähig. Für den TSV turnten Simon Hauth, Philipp Bieringer und Marlon Baumgärtner. Bester von den 3 Turnern war zu seiner eigenen Überraschung Marlon.

Ein weiterer Bericht folgt mit den Mannschaften in der Gauklasse.

Rouven Habitzreither 1 Sieger bei der Jugend B

Bei den Gaueinzelmeisterschaften in Philippsburg traten nur 3 Turner in der Wettkampfklasse Jugend B an. In dieser Altersklasse werden aber erstmals Kürübungen gefordert. Die Turner müssen an jedem Geräte mindestens 6 Kürteile turnen, wobei dies schon Wertteile im Sinne der Ausschreibung sein müssen. Mit einer Rolle vorwärts ist hier kein Blumentopf zu gewinnen.

Für den TSV tratem Mit Rouven Habitzteither und Marlon Baumgärtner gleich 2 Turner an. Rouven turnte an diesem Tag den Wettkampf seines Lebens. Vom Bodenturnen bis ans Reck zeigte er technisch sehr schwierige und sauber geturnte Übungen, so dass am Ende 65,40 Pkt. zu Buche standen. Mit dieser Punktzahl wäre er sogar bei der Jugend A und bei dem Männerwettkampf in der LK 2 Sieger geworden. Der TSV hat hier schon ein sehr großes Talent in seinen Reihen.

Marlon Baumgärtner vom TSV konnte hier nur am Boden mithalten. An den anderen Geräte muss er bis zum Gaumannschaftsturnen im November in Untergrombach noch zulegen. Aber auch er zeigt eine gute Entwicklung. Sein 2. Platz war nie gefährdet. Sein nächster Konkurrent hatte fast 7 Punkte Rückstand.

Drei Gaueinzelmeister im Turnen

Im Rahmen des Tags des Turnens wurden auch die Gaueinzelmeisterschaften durch geführt. Trotz Corona Nachwirkungen waren unsere Schüler und Jugendturner gut vor bereitet.

In der Altersklasse der Schüler E traten 7 Schüler zum Wettkampf an. Carl Heingärtner vom TSV ließ hier von Anfang an nichts anbrennen, sondern turnte alle 6 Turngeräte in sehr guter Form. Seine besten Übungen zeigte er an den Ringen und beim Pferdsprung. Am Ende hatte er fast 3 Punkte vor dem 2ten Sieger. Dieser kam aber auch aus Untergrombach. Mattis Schmitt turnte ebenfalls eine guten Wettkampf. Allerdings vergeigte er schlichtweg seine Reckübung. Da er aber die anderen Geräte ähnlich gut turnte wie Carl reicht es dann doch noch zum 2. Platz.

Bei den Schülern D traten insgesamt sogar 16 Schüler an. Für den TSV 2 turnten Samuel Pichler und Tim Snastin. Samuel turnte hierbei seinen besten Wettkampf. Alle 6 Übungen gehörten zu den Besten. Dies war auch notwendig, da Ben Kritzer aus Philippsburg ähnlich gut unterwegs war. Am Ende konnte Samuel knapp mit einem 1/10 Vorsprung gewinnen. Tim turnte ebenfalls 5 Geräte sehr gut. Allerdings stand er an diesem Tag auch mit dem Reck auf Kriegsfuß, so dass es in einem sehr dichten Feld nur zum 6. Platz reichte.

Nicht den besten Tag erwischte Maximilian Scheib. Der 8.Platz entspricht daher nicht ganz dem was er möglich gewesen wäre. Beim Gaumannschaftsturnen im November läuft es sicher wieder besser.

 

Erfolgreiche TSV Sportler beim Landesturnfest in Lahr

Insgesamt 24 Sportler und Sportlerinnen nahmen insgesamt beim Landesturnfest in Lahr teil. Ohne Corona wären es sicher noch mehr gewesen. Auch so waren die Vorbereitungen nicht einfach. Man wusste bei der Meldung noch nicht, ob es statt finden kann.

Die Turner nahmen nur an den Wahlwettkämpfen teil. Man konnte aus 5 Turngeräten wahlweise sich für 4 Geräte entscheiden und dort auch noch bestimmen welche Schwierigkeitsstufe man bei den Übungen auswählt. Auf weitere Disziplinen wie Trampolin, Leichtathletik oder Schwimmen haben wir wegen der knappen Trainingszeit verzichtet. Überrascht waren wir dann aber über die erturnten Ergebnisse.

Alle Turner beendeten Ihren Wettkampf jeweils unter den besten 20%, obwohl bis zu 100 Teilnehmer am jeweiligen Wettkampf teilnahmen. Bester Turner war hierbei Sanijel Bjelanovic mit seinem 10. Platz. Auch Jan Blache konnte sich mit seinem 11.Platz sehr gut placieren. Überrascht hat Philipp Bieringer mit seinem 18.Platz. Auch Rouven Habitzreither und Marlon Baumgärtner waren mit dem 22. und 23. Platz sehr zufrieden. Immer besser in Schwung kommt derzeit Simon Biedermann. Der 22. Rang war ein hervorragendes Ergebnis. Quentin Mandel kam am Wettkampftag aus einem 2 stündigen Stau gerade noch an und turnte quasi ohne Vorbereitung einen 42. Platz und war damit auch zufrieden.

Sehr gute Ergebnisse gab es bei den Turnerinnen. Sandra Gaag belegte in Ihrer Altersklasse den 4. Plazt und verfehlte das Treppchen nur um 0,05 Pkt.. Imke Reinhardt wurde in Ihrem Wettkapf 6. Sieger. Ganz tolle Ergebnisse erturnten sich Sara Nagielski mit einem 8. Rang und Jana Franze mit Ihrem 12. Rang. Carina Blache wurde in diesem Wettkampf 19. Sarah Zöller beendete Ihren Wettkampf auf dem 101. Platz.

Eine bunte Truppe war unsere Jugendleitung, welche viel Spass beim Landesturnfest hatte. Beim Indiaka Turnier wurden mangels teilnehmenden Mannschaften alle Mannschaften in einen Topf geworfen. Heraus kam ein 6. Platz. Ferner nahmen Sie noch an den Mitmachangeboten wie dem Turn Warrior, dem Turnfestlauf und der Nacht der Spiele teil und hatten insgesamt viel Spass.

Einige freuen sich schon auf das nächste Turnfest 2024 in Ravensburg.